[Unbezahlte Werbung – Buchempfehlung]


Ich liebe die Bücher von John Strelecky. Sie vermitteln so viele wertvolle Tipps für den Alltag, und zwar auf sehr unterhaltsame Art und Weise.

Was mir an den Büchern von John Strelecky ganz besonders gut gefällt?
Er schreibt nicht einfach einen schnöden Ratgeber, der so trocken ist, dass er beim Aufschlagen schon staubt. Nein, er verpackt seine Weisheiten in interessanten und spannenden Geschichten. Seine Bücher lesen sich wie Romane, mit Aha- und Oho-Effekten an allen Ecken und Enden.

Deswegen stelle ich Dir heute das Buch
„Das Café am Rande der Welt“
von John Strelecky

vor.

Es handelt von John, den ewig gestressten Manager, der sich verfährt, und in diesem schnuckeligen Café am Arsch der Welt, sorry, ich meine natürlich am Rande der Welt, wiederfindet.
Die Menükarte mutet merkwürdig an. Da stehen so komische Fragen drauf. Aber natürlich gibt es auch etwas zum Essen.
John gerät mit der Serviererin Casey und dem Küchenchef Mike ins Gespräch.
Die beiden verstehen es, auf einfühlsame und interessante Art und Weise die richtigen Fragen zu stellen. Sie animieren John sein Leben zu überdenken, sich mit dem Zweck seiner Existenz zu beschäftigen und darüber nachzugrübeln, was er vom Leben erwartet, welchen Sinn sein Leben hat und ob er sein Leben für sich erfüllt gestaltet.
Außerdem erfährt John, wie er mit seinem Leben wieder ins Gleichgewicht kommt, und wie er das Leben seiner Träume erreichen kann.

Fragen wie
„Warum verbringen wir so viel Zeit damit, uns auf den Zeitpunkt vorzubereiten, zu dem wir tun können, was wir möchten, anstatt es einfach sofort zu tun?“
oder Aussagen wie
„Unsere Aufgabe besteht darin zu erkennen, dass uns etwas erfüllt, weil wir es selbst so empfinden, und nicht, weil jemand anderes uns sagt, dass es erfüllend sei.“
und Vergleiche wie der mit einer Meeresschildkröte (Jaaa, mit einer Meeresschildkröte!) lenken das Denken des Lesers sanft in eine selbstbestimmte und eigenverantwortliche Richtung.
Am Ende des Buches weißt Du vielleicht auch, was der Zweck deiner Existenz ist, und was du tun kannst, um diesem täglich gerecht zu werden, und ein erfülltes und glückliches Leben zu führen, oder zumindest in diese Richtung zu gehen.
Dieses Buch verdient Zurecht 5 von 5 Lesezeichen!

Auch sehr zu empfehlen, weil es so lebensverändernd ist, ist
„The Big Five for Life“
von John Strelecky


Gemeinsam mit „Das Cafe am Rande der Welt“ hat es dafür gesorgt, dass ich mein ganzes Leben positiv umkrempeln konnte, und meine Träume und Ziele nun in greifbare Nähe rücken.

Habt ihr bereits eins der Bücher gelesen?
Was hat sich für euch verändert?
Was ist der Zweck eurer Existenz?
Habt ihr eure Big Five schon gefunden?

Lasst es mich wissen!

Alles Liebe
Eure Lisa


#Autorin #Autorenleben #Autorenalltag #HinterDenKulissen #BehindTheBookScenes #5von5Lesezeichen #Buchautorin #LillemorLisaLarsen #Fantasyautorin #LisaLarsen #Romanautorin #LilliLarsen #Kinderbuchautorin #Jugendbuchautorin #LilleLarsen #Krimiautorin #LisaHauk #Schriftstelleralltag #Schriftstellerin #Schriftstellerleben #Buch #Bücher #lesen #Bookstagram #JohnStrelecky #Selbsthilfe #Ratgeber #BigFiveForLive #ZweckDerExistenz #DasCafeAmRandeDerWelt

© Lillemor Lisa Larsen – www.lillemorlisalarsen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.