Die liebe Autorin Evelyne Aschwanden ruft auf zum „Fantastischen Februar“.

„Wie ist die Welt deines Fantasy-Projekts aufgebaut? Was macht sie besonders?, will Evelyne heute von uns wissen.

Mein Serial „Charmageddon“ (Arbeitstitel) spielt sowohl in der normalen Menschenwelt, als auch in der Unterwelt.

Die Menschenwelt verhält sich so, wie wir es gewohnt sind, wobei sich die Geschichten in einem erfundenen Ort abspielen.
Es handelt sich um eine klassische Kleinstadt, mit Wohngegenden die etwas außerhalb liegen und einer Innenstadt, in der alles zu finden ist, was dazu gehört.

In der Menschenwelt wissen nur magische Wesen, dass Magie existiert. Menschen bemerken nicht, dass sich rundherum der übliche und ganz klassische Kampf zwischen Gut und Böse abspielt, und es wird vermieden, dass sie hineingezogen werden … zumindest von den guten magischen Wesen, wie dem Hexenzirkel, der hier lebt.

Aber, das wollt ihr ja alles gar nicht wissen, stimmts? Euch interessiert, wie es in der Unterwelt aussieht.

Nun, ich habe wirklich lange überlegt, wie es in meinen Geschichten dort unten wohl aussehen mag. Nach langem hin und her, und den wirklich merkwürdigsten und verrücktesten Ideen, habe ich mich dann endlich entschieden.
Die Unterwelt wird bei mir eine Mischung aus, in kalten Stein gehauenen, Gängen und Zimmern, die aber, teils altmodisch verspielt und teils hochmodern und elegant ausgestattet sind.
Vorbild dafür waren ein paar wirklich zauberhafte Gewölbe-Spa-Hotels in Italien, über die ich auf der Suche nach Inspiration mehr oder weniger zufällig gestolpert bin.

High-Tech geht hier Hand in Hand mit magischen Komponenten.
Das alles auszutüfteln und weiterzuentwickeln war und ist sehr aufregend, aber auch unglaublich zeitaufwändig. Da steckt viel Recherche, jede Menge Arbeit, noch mehr hin- und hergekritzel und eine gehörige Portion Liebe drin.

Bei meinem Urban-Fantasy-Serial spielen die Geschichten zum Großteil in der Menschenwelt. Allerdings habe ich gesehen und merke immer noch, welch großer Aufwand der Aufbau „meiner persönlichen Hölle“ *zwinkizwonki* ist.
Deswegen ziehe ich heute einmal meinen Hut vor den Autorinnen und Autoren, die ganze Welten erschaffen, die ihren eigenen Regeln und Bestimmungen folgen, und dennoch als schlüssig und „normal“ empfunden werden. Das zu bewerkstelligen ist wirklich harte Arbeit, und da steckt viel Liebe zum Detail drin.

Alles Liebe
Eure Lisa


#Autorin #AutorenLeben #AutorenAlltag #LillemorLisaLarsen #LisaHauk #Buchautorin #Fantasyautorin #InstaAutorin #Fantasy #FantasyRoman #Buch #BuchReihe #BuchSerie #Roman #RomanReihe #RomanSerie #Ch0101 #Charmageddon #CharmageddonStaffel01Band01 #Serial #FantasySerial #Schriftstellerin #Schriftstelleralltag #Schriftstellerleben #Schreiben #SchreibZeit #SchreibLiebe #HinterDenKulissen #Genre #FantastischerFebruar

© Lillemor Lisa Larsen – www.lillemorlisalarsen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.