@m.c.larroh_autorin und @hugwriting (auf Instagram) wollen diesmal wissen, wohin ich mich zurückziehe, um meine Fantasie so richtig in Wallung zu bringen.
! Und nein, es ist keineswegs unanständig gemeint !

Die Frage ist ganz einfach zu beantworten. Direkt vor meiner Haustüre beginnt der Wald. Ich gehe also einfach in die Natur und … nee … Moment … so einfach ist es doch nicht. Im Wald bin ich nie alleine unterwegs. Meine Tochter ist immer mit an Bord, und zum Gedankenschweifen habe ich dort nicht wirklich Ruhe. Zum Entspannen ist der Wald jedoch genau der richtige Ort. Auch mit meinem kleinen Wirbelwind. Hier können wir Tiere beobachten, Pflanzen betrachten, Steine in den Bach werfen, oder sie wieder heraussammeln, wenn der Bach kein Wasser führt.

Aber an welchen Orten zündet meine Fantasie dann eigentlich am besten?
Da muss ich jetzt erst einmal eine Weile drüber nachträumen.

Träumen … hmmm … ich denke, das ist auch schon des Rätsels Lösung. Wenn ich Zeit und Raum für mich brauche, dann ziehe ich mich in meine Gedanken zurück. Dort kann ich umherwandeln, wo auch immer ich will. Ich bevorzuge die grünen Hügel des Auenlandes. Dort finde ich die Ruhe, die ich benötige, um meine Gedanken schweifen zu lassen.

Mit der Zeit ändert sich die Umgebung. Sie passt sich den zündenden Funken der Fantasie an, entwickeln sich, und erheben sich in meinen Gedanken aus den saftig grünen Wiesen des Auenlandes.
So spinne ich mir die Fantasy-Welten zurecht, in denen meine Geschichten verwurzelt sind.

Gut, ich hätte das jetzt auch wenig aufwendiger schreiben können, z. B. so: „Ich bin Tagträumerin aus Leidenschaft, und verbringe einen wichtigen Teil meines Lebens in meinen Gedanken!“ … und das ist gut so, wie es ist.

Übrigens, um noch einmal auf den Wald vor meiner Haustür zurückzukommen, der zündet irgendwie doch Fantasie-Funken.
Wenn mein Sonnenschein und ich dort unterwegs sind, erzählen wir uns viele Geschichten, über die Feen des Waldes. Letztens, da haben wir uns über die ungezogen frechen Erdbeerfeen unterhalten. Den ganzen Sommer schon, sorgen sie dafür, dass die Erdbeeren nur halbseitig rot werden. Sie wollen wohl verhindern, dass wir Menschen ihnen nicht die Erdbeeren wegnaschen.

Alles Liebe
Eure Lisa


#Autorin #Autorenleben #Autorenalltag #BehindTheBookScenes #Buchautorin #LillemorLisaLarsen #LisaHauk #Fantasy #Fantasyautorin #Schriftstelleralltag #Schriftstellerin #Schriftstellerleben #Schreiben #Schreibliebe #Schreibzeit #WünscheUndTräume #WünscheErfüllen #Kinder #KinderVerändernAlles #IchLiebeMeineKinder #Mamaleben #MamaSein #MamaLiebe #Kinderbuch #Jugendfantasy #Kinderfantasy #BuchSchreiben #BücherSchreiben #Zahlen #MystischeZahlen

© Lillemor Lisa Larsen – www.lillemorlisalarsen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.